Ich habe am Wochenende die Ausgabe 02/2020 vom Managermagazin gelesen, Titel „Generation Cash“ mit Herrn Kaeser auf dem Titelblatt. Ich nehme das zum Anlass zu reflektieren, welchen Einfluss die Bezahlung der Manager auf die Entscheidungen hat.
Es wird beschrieben, dass Dax-Vorstände kaum Probleme haben, Ihren Bonus zu erreichen und das bei einem Gehalt von ca. 10 Mio. EUR pro Jahr, also ca. 300x mehr als der Mann ganz unten verdient.
Was meinen Sie? Sollten Manager frei von Nachteilen aus den Entscheidungen sein? Oder sollten Manager ebenso betroffen sein, wie ein selbständiger Unternehmer, bei dem es um die nackte Existenz gehen kann?
Hören Sie dazu gerne in die Podcastfolge #44 hinein, in der ich meine Gedanken dazu aufgezeichnet habe. Ihre Meinung dazu interessiert mich, ich freue mich über Ihr Feedback.

Bis dahin alles Gute und noch spannende Projekte,
Ihr Frank Bröker