Ich spreche mit Peter Monitor über die wertorientierte Unternehmensführung. Eine Führungsphilosophie, wie sie aus familiengeführten Unternehmen bekannt und mehr auf den langfristigen Erfolg fokussiert ist.

Peter Monitor hat 45 Jahre Industrieerfahrung, war lange Jahre in verschiedenen leitenden Positionen, bis hin zum Geschäftsführer, innerhalb der Möller Gruppe, die weltweit Niederspannungsschaltgeräte und Schaltanlagen hergestellt hat. Heute ist das Unternehmen unter Eaton aufgegangen.

Seit 30 Jahren Wertanalyse und Value Management, Trainer für Value Management und hier derjenige, der Trainer ausbildet.

Peter Monitor berät kleine und mittelständische Unternehmen und ist zu erreichen über seine Website www.petermonitor.de.

Die wertorientierte Unternehmensführung hat die folgenden Merkmale:

  • Interdisziplinäre Führung nicht nur bei Projekten, sondern in allen Aspekten des Führungsalltages
  • Straffe, aber klare Führung bei ausreichender Transparenz über die wichtigsten Unternehmensentwicklungsprojekte
  • Einfache Hierarchien, kurze Kommunikationswege vom TOP-Management zu den Mitarbeitern
  • Hohe Mitarbeitermotivation, auch auf der Führungsebene

Wir sprechen über die Differenzen zum EVA-Prinzip, dem Economic Value Added des Controllings, über Beispiele aus der Wirtschaft, Trainings- und Schulungsmöglichkeiten und dem Ausblick, ob sich der Ansatz weiter etablieren oder durchsetzen kann.

Aufgrund der Länge des Interviews habe ich zwei Folgen daraus gemacht. Ich wünsche viel Spaß beim Reinhören.

Bei Fragen bitte einfach melden.

Ihr Frank Bröker