Beiträge

Wie starten Sie das neue Jahr? Ich starte es seit einigen Jahren mit neu erlernten Fähigkeiten oder neuem Wissen. Ich nutze regelmäßig die Jahreswende, um in Ruhe mal was Neues auszuprobieren. Dabei habe ich Jonglieren gelernt oder auch begonnen, mir Basiskenntnisse in Chinesisch anzueignen.
In diesem Jahr stand Gedächtnistraining auf dem Programm. Ich habe ein Lernpaket von Gregor Staub gekauft und während der Feiertage damit begonnen, mit Erfolg. Ich konnte schon nach wenigen Stunden die 100er Liste auswendig und damit 100 Nachkommastellen der Kreiszahl Pie auswendig gelernt. Weitere Infos dazu erfahren Sie bei GREGORSTAUB.COM, mit entsprechendem E-Learning Angebot.
Damit bin ich zukünftig noch besser, um für unsere Kunden noch schneller zum Ziel zu kommen.
Das ist MEIN Start ins neue Jahr. Probieren Sie es aus!

Alles Gute und noch spannende Projekte,
Ihr Frank Bröker

Ich habe ein Beispiel aus der Praxis, das für viele Zuhörer das Spiegelbild eigener Erlebnisse sein wird. Wie kann es sein, dass immer noch so schlechtes Personal mit Kunden zu tun hat?

Zum Glück gibt es auch ausreichend gute Vertriebsmitarbeiter.

Wichtig ist mir insbesondere die enge Verzahnung des Vertriebs mit Produktentwicklung und Produktion. Nur dann erschließt sich das maximale Potenzial unseres EBITengineering-Ansatzes.

Was hinter EBITengineering steckt, können Sie über viele Podcastfolgen hören (vergangene und noch viele folgende) oder Sie lesen ein Buch, das EBITengineering-Buch. Folgen Sie dem Link hier.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Ich bin mega stolz, dass ich nach langen Monaten der Arbeit nun endlich das EBITengineering Buch präsentieren kann. Wer schon immer wissen wollte, wie schnell und strukturiert Gewinnpotenzial erkannt, entwickelt und realisiert werden kann, der sollte sich das Buch durchlesen. Das Buch gibt einen Überblick über den Ansatz, keine Anleitung, aber ausführlich genug, um die Grundelemente zu verstehen.

Das Buch kann erworben werden unter EBITengineering.com, wir haben es als pdf oder als Softcover. Bald gibt es dazu dann auch noch das entsprechende Online-Trainingsangebot und ein Community-Bereich soll auch noch aufgebaut werden.

Mehr Info dazu dann ca. Ende Janaur 2020.

Bis dahin alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Die Wirtschaftsflaute ist in vielen Betrieben angekommen. Was tun? Mit Hilfe der Ansätze von Cost- und Value Engineering lässt sich zumindest etwas besser durch Krise gehen und am Ende sind Sie sogar startklar, wenn das Geschäft wieder anzieht. Hierzu ein paar Denkanstöße von mir für Sie.

Dann würde ich mich freuen, wenn wir uns ggf. persönlich treffen bei den folgenden Gelegenheiten:

Bis dahin wieder alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Am 28.11.2019 treffen wir uns in Hamburg zum Workshop und zur Veröffentlichung meines Buches zum Thema EBITengineering. Einige Daten zum Event in dieser Podcast-Folge.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns am besten direkt oder Sie springen kurz mal auf die Seite www.EBITengineering.com.

Ich freue mich auf tolle Gespräche.

Alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Am 28.11.2019 veröffentliche ich mein Buch zum Thema EBITengineering. Melden Sie sich auf unserer Website an zum Workshop am 28.11.2019 in Hamburg, von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr mit Come Together open end. Ich freue mich, Ihr Frank Bröker

In dieser Folge geht es um die überraschenden Ideen, die unsere Kunden haben können, über Use-Cases und Truthähne. Interesse geweckt? Dann schnell reinhören und wieder die volle Ladung Denkanstöße abholen. Heute ausnahmsweise mit einem Appell zum Schluss.

Ausnahmsweise mit einem Foto, auch wenn das nicht gehört werden kann, ich beschreibe es aber so gut ich kann. Zu sehen aber auf jeden Fall auf unserer Website. Das Foto bringt der eine oder andere bestimmt auf den ersten Blick gleich mit unserem Thema in Verbindung. Allen anderen sei gesagt, schauen Sie sich den Trampelpfad an und überlegen Sie sich mal, ob das so gedacht war.

Viel Spaß beim Reinhören, alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Mehr zu Software und Unternehmen im Gespräch mit Wolfgang Sievers. Das Tool ist für die Nutzung unter MS Excel konzipiert, so dass sich die Anwender nicht großartig umstellen müssen. Zykluszeitrechner und gut strukturierter Costbreakdown sind ebenfalls klasse.

Wenn Sie direkt Kontakt mit CALC4XL aufnehmen möchten, dann können Sie das über die Website tun: http://www.calc4xl.com oder über uns.

Viel Spaß beim Reinhören, alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

Fakten, Savings, Systematik – das sind die drei Schlagworte, mit denen die Shouldcosting GmbH wirbt. Wir hatten den Gründer und Geschäftsführer, Hans Peter Gysel, im Gespräch über die Software und das Angebot um die Software herum. In dem Gespräch ist für jeden was dabei, wir sprechen über das typische Vorgehen in Projekten, Datensicherheit und über die zunehmende Wichtigkeit der Unternehmensdaten. Bei Fragen erreichen Sie die Shouldcosting GmbH auch direkt über den Link hier.

Und immer dran denken: Achten Sie auf Ihre Unternehmensdaten!

Wir wünschen viel Spaß beim Reinhören, alles Gute und noch spannende Projekte,

Ihr Frank Bröker

In dieser Folge erkläre ich den Unterschied zwischen Kosten- und Wertanalyse. Viele Menschen, die sich mit diesen Themen beschäftigen, bringen beide Ansätze immer noch durcheinander.

Kostenanalyse beschäftigt sich mit der Kostenstruktur von Produkten und versucht aus der geschaffenen Transparenz neue Erkenntnisse zu gewinnen. Wir gehen dabei wahlweise Bottom Up oder auch Top Down vor. Im Bereich von 3-5% ist immer was drin. Je höher das jährliche Volumen des Produktes ist, desto eher lohnt sich eine kostenanalytische Betrachtung.

Die Wertanalyse schaut aber darüber hinaus und beschäftigt sich mit der Funktion des Produktes, mit seiner Wirkung. Im Rahmen einer intensiven Funktionen- und Funktionenkostenbetrachtung wird die intensive Ideenrunde vorbereitet, so dass Optimierungen von meist 15% und mehr erzielt werden.

Noch etwas detaillierter in den ca. 10 Minuten im Podcast von mir erklärt. Hören Sie gerne rein.

Bei Fragen bitte einfach an die info@EBITengineers.com wenden. Wir helfen gern.

Ihr Frank Bröker